Bericht von der 22. Deutschen Senioreneinzelmeisterschaft 2010

 

Dr. Georg Hamm, Seniorenreferent des Deutschen Schachbundes, eröffnete am 16.08.2010

Um 15.00 Uhr die 22. Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft 2010.

299 Schachsenioren/Seniorinnen haben ein spannendes Turnier erlebt, teils mit Freude, innerer

Zufriedenheit, aber auch teils mit Entsetzen und Nichtverstehen der eigenen Schwäche.

Das soll und darf aber niemand entmutigen. Die Leitlinie heißt: Neues Spiel, neues Glück.

So hält Schach uns Verrückte gesund. Jede Partie ist auch ein Lehrstück!

 

Zum Schluß standen 4 SF mit je 7,5 Pkt. vorne, 3 FM und 1 IM, in folgender Rangfolge:

1. FM Clemens Werner, Karlsruher SF 1853

2. FM Werner Reichenbach, SK Zehlendorf e.V.

3. FM Willy     Rosen, Sportfreunde Katernberg

 

An den ersten Brettern kam es in der letzten Runde zwischen FM Jefim Rotstein gegen IM Boris

Khanukov und FM Clemens Werner gegen FM Eduard Bakhmatov zu kurzen Remisen, sodaß

erst zum Schluß durch Feinwertung die Platzierungen bestimmt werden konnten.

 

Bei den Frauen wurde WFM Eveline Nünchert Deutsche Seniorinnenmeisterin 2010.

Rang

Titel

Name

Vorname

Verein

Pkt.

1

WFM

Nünchert

Eveline

USV Potsdam e.V. Abt. Schach

5,5

2

 

Luft

Helga

Elberfelder SG

4,0

3

 

Hopp, Dr.

Barbara

SV Oberursel

3,5

 

Die Titelmitanwärterin und Seniorinnenmeisterin von 1990/ 1995 und 2005, Miloca Schneider 

-SG Witten- schied nach 5 Runden aus gesundheitlichen Gründen aus.

 

Eveline Nünchert (DDR-Frauenmeisterin von 1973) startete mit 2 Siegen, wonach nur noch Remispartien folgten, auch gegen starke Spieler wie z.B. FM Willy Rosen oder FM Hans Joachim

Neese.

Die Schachspieler vom SK Union Oldenburg belegten folgende Plätze:

Rang

Titel

Name

Vorname

Pkt.

DWZ (alt)

DWZ (neu)

54

 

Gudat

Alfons

5,5

1873

1928

81

 

Weller

Friedhelm

5,5

1685

1729

115

FM

Dornieden, Dr.

Manfred

5,0

2121

2078

263

 

Elstein, Frau Dr.

Alla

3,0

1505

1491

 

Von allen Frauen belegte Frau Dr. Alla Elstein mit 3,0 Pkt. einen beachtlichen 7. Platz.

 

Friedhelm Weller durfte sich über einen Ratingpreis freuen. Von 70 SF in der Ratinggruppe 1500

bis 1700 belegte er den 1. Platz.

 

Es gab ein ansprechendes Rahmenprogramm.

 

Beim Blitzturnier mit 35 Teilnehmern gab es nach 15 Runden folgende Ergebnisse:

           

Rang

Titel

Name

Vorname

Verein

Pkt.

1

FM

Schumacher

Gottfried

SC Bad Neuenahr

13,5

2

IM

Khanukov

Boris

Stift BSW Schachgr.

12,0

3

 

Haselhorst

Helmut

SK Ostbevern/Westbevern

11,0

           

Ein Schnellturnier wurde mit 29 SF in 7 Runden mit folgenden Ergebnissen ausgetragen:

Rang

Titel

Name

Vorname

Verein

Pkt.

1

IM

Khanukov

Boris

Stift BSW Schachgr.

6,0

2

FM

Rotstein

Jefim

Ford-SF Köln e.V.

5,5

3

 

Schmoll

Heinz

Düsseldorfer SV 1854

5,0

 

Neben einem Skat-Turnier wurde das Rahmenprogramm für Begleitpersonen der Schachspieler ergänzt mit einer Stadtrundfahrt, Besichtigung der Zitadelle, Wanderung durch den Spandauer Forst mit Tiergehege, Besuch des Botanischen Gartens und des Botanischen Museums in Berlin-Dahlem und zum Schluß gab es für alle einen „Bunten Abend“ mit reichhaltigem Büffet.

 

Die 23. DSenEM 2011 wird in Halle (Sachsen-Anhalt) durchgeführt vom 05.08. bis 13.08.11.